Unser Ziel ist Ihre Gesundheit


Die frohe Botschaft von der kommenden Herrlichkeit

Jesaja 61, 1-4

 

„Der Geist Gottes des HERRN ist auf mir, weil der HERR mich gesalbt hat. Er hat mich gesandt, den Elenden gute Botschaft zu bringen, die zerbrochenen Herzen zu verbinden, zu verkündigen den Gefangenen die Freiheit, den Gebundenen, dass sie frei und ledig sein sollen; zu verkündigen ein gnädiges Jahr des HERRN und einen Tag der Vergeltung unsres Gottes, zu trösten alle Trauernden, zu schaffen den Trauernden zu Zion, dass ihnen Schmuck statt Asche, Freudenöl statt Trauerkleid, Lobgesang statt eines betrübten Geistes gegeben werden, dass sie genannt werden »Bäume der Gerechtigkeit«, »Pflanzung des HERRN«, ihm zum Preise. Sie werden die alten Trümmer wieder aufbauen und, was vorzeiten zerstört worden ist, wieder aufrichten; sie werden die verwüsteten Städte erneuern, die von Geschlecht zu Geschlecht zerstört gelegen haben.“

 

Je nach Hintergrund und Prägung erleben wir Gefangenschaft und Schmerzen. Gottes Wort aber verheisst uns eine andere Realität. In Jesus wird uns ein Weg in die Freiheit gezeigt.

Als Seminarleiter glauben und erleben wir, dass Gott Sein Wort an uns wahr macht.Unter der Rubrik Feedback" kann man sich ein Bild machen.


Unsere Arbeit

 

Plumbline-Switzerland ist sowohl national als auch international tätig.


National:

4-5 mal jährlich wird das Wochen-Seminar in der Schweiz / Italien auf Deutsch durchgeführt. Plumbline als Weekend-Seminar eignet sich hervorragend für Hauskreise, Kleingruppen und Gemeindeleitungen. 

 

International:

Als Team haben wir die Vision, Heilung in die Nationen zu bringen. Mit eigenen Augen sind wir Zeugen, wie Gott sein Wort wahr macht. Jesaja 61 wird gelebte Realität. Damit wir es sehen, müssen wir gehen. Im Februar 2017 setzten wir die Seminararbeit in Armenien fort. Die Türen sind offen, die Ernte ist reif.


Da wir das Seminar in der Schweiz und Italien für alle ermöglichen wollen, werden die Seminargebühren bewusst tief gehalten. Sie decken unsere Kosten bei Weitem nicht. Unsere Seminarteilnehmer in Armenien verfügen über keine Finanzen. Plumbline-Switzerland kommt für alle Auslagen selber auf.